top of page

Virtuelles Kolloquium

Schwerpunkt „Epistemische (Un)Gerechtigkeiten in Medizin und Gesundheitswesen“, Wintersemester 2023, alle zwei Wochen

 

Das virtuelle Kolloquium widmet sich im Wintersemester 2024 dem Themengebiet "Epistemische Ungerechtigkeiten". Ziel des JMED-Kolloquiums ist der fachliche Austausch über aktuelle medizinethische Forschungen. Fortgeschrittene Doktorand*innen und PostDocs mit Interesse an Fragen der Ethik im Gesundheitswesen sind herzlich eingeladen.

Der Einwahllink (Zoom) ist bei JMED-PRIME auf dem Schwarzen Brett hinterlegt, unter der Rubrik "JMED Infos & Veranstaltungen" (https://www.jungemedizinethik.de/forum/jmed-infos-veranstaltungen/5-virtuelles-jmed-kolloquium-medical-und-health-humanities).

 

Nach einem 20-minütigen Input liegt der Fokus auf einer ausgiebigen Diskussion. Wer Interesse hat, einen Impulsvortrag im Kolloquium zu halten oder einfach nur mitdiskutieren möchte, melde sich bei Regina Müller (regina.mueller@uni-bremen.de). 

 

Programm

  • 23.10.2023 (13.00-13.45): Elisabeth Langmann – Epistemische Ungerechtigkeit und Ageism

  • 06.11.2023 (13.00-14.15): Elisabeth Haas – Epistemische Ungerechtigkeit im Gesundheitswesen am Beispiel von Patient*innen mit Behinderung; Christin Hempeler und Mirjam Faissner – Epistemische Ungerechtigkeit im Kontext von Zwang in der Psychiatrie

 

  • 27.11.2023 (13.00-14.15): Rebecca Papendieck – Epistemische Ungerechtigkeit und Endometriose; Hilkje Hänel – Epistemische Ungerechtigkeit und Fehlgeburt

 

  • 13.12.2023 (13.00-14.30): Dorothea Winter – Dr. KI - Diskriminierung by default?; Eva Hille Maria – Strukturelle und epistemische Ungerechtigkeit im Kontext von algorithmischem Bias im Gesundheitsbereich; Thomas Grote – KI & epistemische Ungerechtigkeit

  • 18.01.2024 (13.00-14.15): Sylvia Agbih – Epistemische (Un)Gerechtigkeit - die Rolle der Formen in der medizinischen Lehre und das Forumtheater als emanzipativer Raum und partizipative Praxis; Janine Borcherding – Die Möglichkeit des Verstehens als Voraussetzung epistemischer Ungerechtigkeit

 

Das virtuelle JMED-Kolloquium startet im Wintersemester 2023 in die sechste Runde. Bisherige Themenschwerpunkte waren „Digitalisierung, Daten und KI“ (SoSe 2021 und 2022) „Diversität in der Medizin(ethik)“ (WiSe 2021/22), „Ethik und Empirie“ (WiSe 2022/23) sowie „Medical und Health Humanities“ (SoSe 2023).

 

Organisation (alphabetisch): Eva Kuhn, Mirjam Sophie Faissner, Regina Müller, Sebastian Laacke

bottom of page